Lebenswelten

Kund*innen

Zahlenwelten [2022]

Anlagenspiegel

Mit knapp 14 Millionen Euro lagen die Gesamtinvestitionen der Häuser zum Leben im Geschäftsjahr 2022 deutlich unter den 22,6 Millionen Euro von 2021. Die finanziellen Mittel flossen vorwiegend in die Modernisierung der Infrastruktur, den laufenden Geschäftsbetrieb sowie in zahlreiche kleinere Projekte. Dabei zahlen sich die sehr investitionsintensiven Jahre 2018 bis 2020 mit stets über 40 Millionen Euro Einsatz heute aus.

Die Anlagenabgänge enthalten die historischen Anschaffungskosten der ausgeschiedenen Anlagegüter, die durch Ersatzinvestitionen ersetzt wurden. Die Gesamtsumme war 2022 mit 7,1 Millionen Euro mehr als doppelt so hoch wie 2021 mit 3,1 Millionen Euro. Die jährliche Abschreibung entspricht der Abnutzung gemäß der festgelegten Nutzungsdauer der Anlagen. Sie betrug 2022 rund 33 Millionen Euro und war damit beinahe gleich hoch wie 2021.