Lebenswelten

Kund*innen

Viel Zeit in Ehren [2022]

Ehrenamt und Zivildienst

Es sind Studierende, es sind mitten im Berufsleben stehende Personen, es sind Menschen, die selbst schon ihre Pension genießen, aber noch voller Tatendrang sind. Es sind Frauen und Männer aus allen gesellschaftlichen Schichten und Altersstufen: Sie alle kommen regelmäßig in die Häuser zum Leben oder in die Klubs, um sich einzubringen und einen Beitrag im Alltag unserer Bewohner*innen, Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zu leisten. Rund 300 Ehrenamtliche schenken den Häusern zum Leben ihre Zeit und helfen uns bei der Bewältigung unserer Aufgaben in der Betreuung, Pflege und Unterhaltung unserer Bewohner*innen. Weitere 80 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen leisten einen wichtigen Beitrag in den PensionistInnenklubs der Stadt Wien.

Unsere vielen Ehrenamtlichen schenken den Kund*innen des KWP viele wertvolle Stunden für Gespräche, sie machen Besorgungen, gehen spazieren, begleiten Senior*innen zu gemeinsamen Aktivitäten oder zum Arzt, unterstützen sie im Umgang mit elektronischen Geräten und vieles mehr. Sie sind auch Bestandteil unserer neuen Klubkultur und tragen dadurch wesentlich zum Imagewandel bei. Und auch die Lernhilfe für Kinder, die im Rahmen der Flüchtlingshilfe angeboten wird, ist ein wichtiges ehrenamtliches Betätigungsfeld. Im Hospiz im Haus Döbling engagiert sich ein Team aus Freiwilligen in der ehrenamtlichen Palliativbegleitung.

 

Warum sie das tun? Weil sie viel zu geben haben – und, wie die meisten selbst betonen, viel zurückbekommen. Für die Häuser zum Leben sind sie jedenfalls eine wichtige und unverzichtbare Hilfe. Immer mehr Menschen erwägen, sich ehrenamtlich zu engagieren. Das hat uns dazu veranlasst, uns auch intern intensiver mit dem Thema Ehrenamt zu beschäftigen. Mit dem Kompetenzteam.Ehrenamt haben wir eine Schnittstelle für alle Fragen und Antworten in diesem Zusammenhang geschaffen. Wir haben die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen den Häusern zum Leben und den PensionistInnenklubs neu organisiert und in Arbeitskreisen und Projekten die drängenden Fragen zur Gegenwart und Zukunft des Ehrenamts beim KWP behandelt und arbeiten laufend an der Weiterentwicklung dieses Bereichs.

Wir unterstützen Interessierte beim Einstieg, fördern sie, bilden sie weiter und begleiten sie bei ihrem Einsatz für die Senior*innen und das Gemeinwohl. Der #ehrenamtsRAUM, der Onlinetreff für unsere Ehrenamtlichen, bietet Vorträge, Informationen und Möglichkeiten zum Kennenlernen und Austauschen. Unsere Angebote und Tätigkeitsfelder für Ehrenamtliche haben wir auch im vergangenen Jahr wieder bei der Freiwilligenmesse im Rathaus präsentiert. Ehrenamtliche Tätigkeiten werden auch von den jungen Menschen geleistet, die im Rahmen des „Jungen Wohnens“ in den Häusern zum Leben wohnen. Ihr freiwilliges Engagement wurde im vergangenen Jahr in die allgemeinen Ehrenamtsstrukturen integriert.

Unverzichtbar

Zivildiener beim KWP

Für Abwechslung, Leben und vor allem Entlastung unserer Mitarbeiter*innen sorgen auch unsere Zivildiener. Die jungen Männer bereichern mit viel Einsatz und Geduld den Alltag der Bewohner*innen. Sie helfen, hören zu, begleiten unsere Bewohner*innen bei externen Wegen – und spielen auch mal ein Musikstück auf dem eigenen Instrument und machen so den Alltag bunter. Pro Jahr sind in den Häusern zum Leben 76 Zivildiener im Einsatz.