Wirtschaft und Finanzen

BewohnerInnenstruktur

BewohnerInnen nach Alter

Die demografische Entwicklung äußert sich auch in den Häusern zum Leben. Die BewohnerInnen werden Jahr für Jahr älter, wobei die Frauen mit 85 im Durchschnitt drei Jahre älter als die Männer sind. Während im Vorjahr 61 BewohnerInnen das magische Alter von 100 Jahren erreichten, waren es 2020 stolze 75, davon 71 Frauen und vier Männer. Zudem leben 33 der über 100-Jährigen weiterhin im Wohnbereich, was beinahe der Hälfte entspricht. Die folgenden Tabellen zeigen die Verteilung der BewohnerInnen nach Geschlecht und Alter auf den Bereich Wohnen und den stationären Bereich. Auf der folgenden Doppelseite findet sich die nach Geschlecht differenzierte Altersentwicklung aller BewohnerInnen in den Jahren 2016 bis 2020.

Durchschnittsalter
3
Durchschnittsalter
3

Einzugsalter im Wohnbereich

Wie in den vergangenen 9 Jahren lag das durchschnittliche Einzugsalter der  BewohnerInnen auch 2020 wieder bei 82 bei den Frauen und 79 bei den Männern. Wie auch in den Vorjahren siedeln die meisten BewohnerInnen zwischen dem 75. und dem 94. Lebensjahr in die Häuser zum Leben über. Eine auffallende Steigerung von 21 auf 29 Prozent war in der Altersgruppe von 80 bis 84 bemerkbar. Entsprechend niedriger fielen die Anteile bei den 75- bis 79- und 85- bis 89-Jährigen aus. Die nachfolgende Grafik zeigt die Altersentwicklung der neu einziehenden BewohnerInnen in den vergangenen fünf Jahren.

Durchschnitts-Einzugalter
3
Durchschnitts-Einzugalter
3