Wirtschaft & Finanzen

Ausgaben

Betriebskosten

Während die Betriebskosten aufgrund des milden Winters und der Generalsanierung des Hauses Penzing im Jahr 2017 stark rückläufig waren, etablierten sie sich im Jahr 2018 wieder auf dem stabilen Niveau der Vorjahre. Insgesamt beliefen sich die Betriebskosten auf rund 29,3 Mio. Euro, wovon Flächenreinigung und Energie den Großteil ausmachten. Die Kosten für Energie stiegen im Jahr 2018 an, blieben jedoch unter den Zahlen von 2014 bis 2016.
Energie
+ 3 %
Versicherung Abgaben
- 3 %
Während die Betriebskosten aufgrund des milden Winters und der Generalsanierung des Hauses Penzing im Jahr 2017 stark rückläufig waren, etablierten sie sich im Jahr 2018 wieder auf dem stabilen Niveau der Vorjahre. Insgesamt beliefen sich die Betriebskosten auf rund 29,3 Mio. Euro, wovon Flächenreinigung und Energie den Großteil ausmachten. Die Kosten für Energie stiegen im Jahr 2018 an, blieben jedoch unter den Zahlen von 2014 bis 2016.

Lebensmittel

Frisch, gesund, regional und immer mehr Bio-Qualität. Seit vielen Jahren sorgt das Gastronomische Management mit seinen Beschaffungen für eine hochwertige und ausgewogene Ernährung der BewohnerInnen. Durch stets verbesserte Einkaufskonditionen gelingt dies möglichst kosteneffizient und über Jahre hinweg konstant.
Bio-Produkte
+ 3 %
Molkerei-Produkte
+ 3 %
Im Jahr 2018 machte sich der steigende Bio- und Regional-Anteil in allen Lebensmittelgruppen bemerkbar. Qualität hat seinen Preis. Ein größerer Appetit auf Wurst, Fleischwaren und Mol- kereiprodukte ließ die Kosten gegenüber dem Vorjahr ebenfalls leicht steigen.

Die Zahlen des Geschäftsberichts
zum Download

Klicken Sie auf das PDF-Symbol, um die detaillierten Zahlen des Geschäftsberichts der Häuser zum Leben und der Pensionistenklubs der Stadt Wien herunterzuladen. Zur korrekten Darstellung nutzen Sie bitte einen PDF Reader.