Arbeiten im KWP

Lehrlinge

Die Zukunft des KWP

Die Lehrlingsausbildung hat im KWP einen besonderen Stellenwert. Durchgängig werden insgesamt 100 Lehrstellen besetzt, allein 65 im Bereich Gastronomie. Großen Wert legen die Verantwortlichen darauf, leistungsschwächere Jugendliche sowie integrative Lehrlinge auszubilden. Ein Viertel der Lehrlinge hat einen integrativen Hintergrund, ein Viertel sind junge Menschen, die aufgrund schlechterer schulischer Leistungen nur schwer einen Ausbildungsplatz finden. 

Eine individuelle Betreuung aller Lehrlinge und eine optimale, professionelle Ausbildung garantieren einen perfekten Start ins Berufsleben. Das KWP übernimmt als Ausbildungsbetrieb sozialpolitische Verantwortung. Gleichzeitig positioniert es sich so als attraktiver Arbeitgeber – und profitiert später von gut ausgebildeten MitarbeiterInnen in den Bereichen Büro, IT, Patisserie und Küche. Das KWP forciert zudem die Ausbildung von Mädchen und Frauen in Handwerk und Technik und hat mit der Teilnahme am amaZone-Award ein Zeichen für Geschlechtergleichstellung  gesetzt. 

Die Qualität der Ausbildung schlägt sich auch in Auszeichnungen nieder. Das KWP darf sich zurecht mit dem Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“ schmücken, das von der Wirtschaftskammer, der Industriellenvereinigung, der Arbeiterkammer, dem Gewerkschaftsbund, dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds sowie der Stadt Wien verliehen wird.

Play Video

„Ich bin stolz auf das KWP, weil es mir die Lehre mit Matura ermöglicht.“

Seda Tanrikulu, kaufmännischer Lehrling
Play Video
SozialMarie für Integration
Seit September 2016 bildet das KWP unbegleitete jugendliche Asylsuchende im Rahmen des Projekts „Integration durch Lehre“ zu KöchInnen aus. Dieses Engagement wurde 2018 mit dem Preis SozialMarie ausgezeichnet. Die seit 2005 vergebene Auszeichnung kürt jährlich 15 hervorragende Projekte für soziale Innovation. Das KWP bietet den Asylsuchenden nicht nur eine Ausbildung, sondern begleitet sie mit Deutschkursen, Nachhilfeunterricht für die Berufsschule und bei Behördenwegen. Diese Förderung wird von MitarbeiterInnen des Unternehmens koordiniert und durchgeführt.
Viel Action im Camp
Im August, also der schönsten Zeit im Sommer, haben 16 Lehrlinge des KWP die Taschen gepackt. Eine Woche lang ging es mit fünf BetreuerInnen zur „Summerexperience 2018“, wo Persönlichkeitsentwicklung, Teambuilding und Spaß als Ziele auf dem Stundenplan standen. Die Programmhighlights waren das „Perfekte Dinner“, bei dem die Teams aus einem vorgegebenen Warenkorb köstliche Menüs kreierten, der Hochseilgarten, Workshops zur Selbstverteidigung und zu kreativem Gestalten sowie die Camp-Olympiade. Und weil es so viel Spaß gemacht hat, wird das in Österreich einzigartige Event 2019 wiederholt. Wieder dürfen 16 bis 20 Lehrlinge des KWP eine Woche lang dem Alltag entfliehen und die Action genießen.
Tag der offenen Tür und Lehrlingstag
Beim zweiten Tag der offenen Tür für Lehrlinge hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich über die Angebote für Lehrlinge im KWP zu informieren. An verschiedenen Stationen gaben die Bereiche Einblick in die Arbeit beim KWP. Mitmachen und Hineinschnuppern ins tägliche Leben in den Häusern zum Leben war ausdrücklich erwünscht. Ebenfalls viel zu erleben gab es beim Lehrlingstag 2018 im Haus Rosenberg. Das Motto lautete „Challenge accepted – Herausforderungen meistern“. Dementsprechend spannende Aufgaben hatten die Lehrlinge an den insgesamt sechs Stationen zu bewältigen. Und das Beste daran: Beim Lehrlingstag lernen sich die Jugendlichen aus den verschiedenen Häusern und Bereichen in ungezwungener Atmosphäre kennen.
Play Video